Auslandsaufenthalt in Argentinien

Auslandsaufenthalt in Argentinien: Farmarbeit, Rancharbeit, FreiwilligenarbeitEin Auslandsaufenthalt in Argentinien: Große Städte voller Gegensätze, bunte Vielfalt und weite Landschaften. Du wolltest schon immer einmal nach Argentinien reisen und das Land des Tangos entdecken? Es gibt viele Möglichkeiten das Land im Süden von Südamerika im Rahmen eines Auslandsaufenthalts zu besuchen: Zum Beispiel mit einem Volunteer-Einsatz in der Hauptstadt Buenos Aires, oder mit einem Farmstay mitten in der atemberaubenden Landschaft Argentiniens. Auch Praktika, Working Holidays, Au-pair oder einen Schüleraustausch kannst du in Argentinien machen. Viele Möglichkeiten also, Land und Leute, die Kultur und die Sprache Argentiniens kennen zu lernen.

Hinweis: Seit Mitte Oktober 2016 können deutsche Staatsbürger das Working-Holiday-Visum für Argentinien beantragen. Hier findest du alle Informationen dazu.

THEMEN DIESER SEITE:

Aktuelle Programm-Angebote

Du bist auf der Suche nach Veranstaltern bzw. Organisationen die Auslandsaufenthalte in Argentinien anbieten?

Hier findest du aktuelle Angebote:

>> Programme für Argentinien

Freiwilligenarbeit /Volunteering in Argentinien

Einen Auslandsaufenthalt in Argentinien kannst du beispielsweise als Freiwilliger machen, um dich in einem sozialen Projekt zu engagieren. Das kann zum einen direkt ein Praktikum sein, das möglicherweise später für Ausbildung und Studium anerkannt wird, kann aber auch ein Freiwilligendienst sein. Dieser ist ähnlich wie das Freiwillige Soziale Jahr in Deutschland, oder eine Alternative zum Bundesfreiwilligendienst.

Hilfe wird benötigt

Argentinien ist zwar in den großen Städten wie Buenos Aires weit entwickelt, doch überall im Land kann man einen Einblick in die Armut und Not des Landes erhalten. Deshalb wird die Freiwilligenarbeit vor allem in Kinderheimen und anderen sozialen Projekten benötigt, in denen die Menschen in dem Umfeld, in dem sie leben, Hilfe erhalten. Wenn du anderen Menschen Freude und Liebe weitergeben möchtest, dann ist der Freiwilligendienst in Argentinien genau das Richtige für dich.

Vielfältige Möglichkeiten

Ob die Arbeit mit Waisen, Familien, Obdachlosen oder kranken Menschen – die Möglichkeiten für einen Volunteer-Auslandsaufenthalt in Argentinien sind zahlreich. Auch im Bereich der Medizin, Physiotherapie oder der Schule wird Hilfe gebraucht. Hier kannst du helfen, Einheimische medizinisch zu versorgen oder Kinder unterrichten, dich im Naturschutz einsetzen oder im Bereich der Sozialarbeit helfen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Freiwilligenarbeit findest du hier:

>> Freiwilligenarbeit

Farmarbeit/Farmstays in Argentinien

Dank der sehr unterschiedlichen Vegetation ist Argentinien ein besonders abwechslungsreiches Land: Von hohen Bergen bis zum Regenwald, wüstenartigen Landschaften und Traumstränden am Atlantik – Argentinien hat all das zu bieten. Durch die einzelnen Klimazonen des Landes ist aber nicht nur die Landschaft abwechslungsreich, sondern auch die Artenvielfalt besonders groß.

Farmarbeit + Sprachkurs

Mit einem Farmarbeit-Auslandsaufenthalt in Argentinien bist du mittendrin in der Natur und ganz nah dran an Land und Leuten – du lernst das südamerikanische Land auf eine ganz besondere Art und Weise kennen. Teil eines solchen „Farmstays“ ist in der Regel ein Spanisch-Sprachkurs, den du vorab in der Stadt absolvierst, um dich anschließend auf der Farm verständigen zu können. Während des Sprachkurses wohnst du beispielsweise mit anderen Farmarbeitern aus der ganzen Welt in einem Hostel, oder in einer Gastfamilie, in der du du noch mehr Einblicke in das argentinische Stadteben erhältst.

Argentinisches Landleben

Nach Ende des Sprachkurses geht es auf die Farm: Die sogenannten Estancias (Landgüter) brauchen das ganze Jahr über Unterstützung. Hier erlebst du das echte argentinische Landleben und die Arbeit auf der Farm. Du kannst von einigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten lang auf einer Pferde- oder Rinderfarm arbeiten, auch Farmen mit anderen Schwerpunkten sind möglich. Für deine Arbeit erhältst du in der Regel kein Geld, dafür aber freie Unterkunft und Verpflegung.

Für die Farmarbeit bzw. einen Farmstay in Argentinien musst du in der Regel mindestens 18 Jahre alt sein. Der Beginn deiner Farmarbeit in Argentinien kann das ganze Jahr über sein, und dauert mit dem Sprachkurs meistens acht bis zwölf Wochen. Du entscheidest, ob du deinen Auslandsaufenthalt auf einer Farm in Argentinien verlängern möchtest.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Farmarbeit findest du hier:

>> Farmarbeit

>> Aktuelle Programme für Farmarbeit in Argentinien

Auslandspraktikum in Argentinien

Ein Praktikum in Argentinien zu absolvieren ist vor allem für Studenten und junge Erwachsene nach dem Schulabschluss geeignet. Dabei gibt es Praktika in den verschiedensten Bereichen. Im wirtschaftlichen Bereich ist es dabei besonders von Vorteil spanisch sprechen zu können. Bei vielen Stellen ist es sogar Voraussetzung für eine Praktikumsstelle. Im sozialen Bereich gibt es dabei mehr Stellen, bei denen du nicht unbedingt spanisch sprechen musst. Im Kontakt mit anderen Menschen und bei der Arbeit mit Kindern beispielsweise lernst du die Sprache umso schneller.

Auslandsaufenthalt früh planen

Wichtig ist bei der Bewerbung um einen Praktikumsplatz, diese so früh wie möglich abzuschicken. Hilfe beim Planen erhältst du dabei von Praktikumsvermittlern. Sie betreuen dich auch während deiner Zeit in Argentinien. Zum Schluss des Praktikums erhältst du dann in der Regel ein Zeugnis, das dir bescheinigt, dass du das Praktikum absolviert hast. Dieses Zeugnis ist hinterher ein gern gesehenes Detail in deinen Job-Bewerbungen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Auslandspraktika findest du hier:

>> Auslandspraktikum

>> Aktuelle Programme für Auslandspraktika in Argentinien

Work and Travel / Working Holidays in Argentinien

Work and Travel im Sinne von Umherreisen sowie hier und dort Jobben ist in Argentinien seit Mitte Oktober 2016 möglich, da es seitdem das nötige Working-Holiday-Visum für deutsche Staatsbürger gibt. Von einigen Organisationen werden Working Holiday-Programme angeboten, bei denen du vor allem gegen Kost und Logis spannende Jobs übernehmen kannst (und manchmal wird auch noch ein kleines Taschengeld gezahlt).

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Work and Travel in Argentinien findest du hier:

>> Work and Travel in Argentinien

Au-pair in Argentinien

Wenn du nach deinem Schulabschluss nicht direkt mit Ausbildung oder Studium beginnen, sondern einen Auslandsaufenthalt absolvieren möchtest, ist Au-pair eine gute Möglichkeit. Bei Au-pair wohnst du in einer Gastfamilie, kümmerst dich um die Kinder der Familie und hilfst im Haushalt. Deine Gastfamilie lebt möglicherweise direkt in oder um die Hauptstadt Buenos Aires.

Du arbeitest in der Regel ca. 25 Stunden in der Woche und passt auch mal an den Abenden auf die Kinder auf. Dafür wohnst du frei in der Familie, erhältst dort eine volle Verpflegung und ein monatliches Taschengeld (auch Überstunden werden in der Regel bezahlt).  

Zeit für Freunde und Freizeit

In deiner Freizeit hast du viel Zeit neue Freunde kennenzulernen, Spanisch zu lernen und das Land zu erkunden. Je nach Familie zeigt dir die Familie vielleicht mehr ein Stück ihrer Heimat und nimmt dich mit hinein in das argentinische Leben. In welcher Familie du unterkommst und in welchem Teil des Landes du wohnst, hängt von der jeweiligen Organisation ab. In jedem Fall erhältst du in der Regel ohne Probleme ein Visum für dein Jahr als Au Pair.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Au-pair findest du hier:

>> Au-pair

Schüleraustausch Argentinien

Du hast keine Lust bis nach deiner Schulzeit zu warten, damit du endlich ins Ausland kannst, um viele neue Erfahrungen zu sammeln? Wie gut, dass du mit diesem Abenteuer nicht lange warten musst. Mit einem Schüleraustausch kannst du schon als Schüler ins Land deiner Träume. Bei einem Schüleraustausch in Argentinien lebst du in einer Gastfamilie und besuchst eine High School in Argentinien. Du erlebst das Familienleben der einheimischen Familie hautnah, lernst neue Leute kennen und gehst ein Jahr in eine argentinische Schule.

Vorbereitungs- und Orientierungscamps

Zur Vorbereitung auf solch einen Schüleraustausch bieten viele Organisationen ein Vorbereitungs- oder Orientierungscamp in Argentinien an. Dort lernst du andere Austauschschüler aus der ganzen Welt kennen, lernst in einem Sprachkurs deine ersten spanischen Grundlagen und hast viel Zeit dich auf das kommende Jahr vorzubereiten. Die Organisation bereitet dich nicht nur vor, sondern gibt dir auch viele Tipps zum Schulalltag, zum Leben in der Familie oder im Internat mit und hilft dir bei allen Themen rund um dein Auslandsjahr. Außerdem hat die Organisation nicht nur in Deutschland, sondern auch vor Ort in Argentinien Ansprechpartner, die ein offenes Ohr für dich haben und für dich da sind.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Schüleraustausch findest du hier:

>> Schüleraustausch

Auslandsaufenthalt Argentinien: Weitere Infos

Egal welche Form für dich die Richtige ist – ein Auslandsaufenthalt in Argentinien kann das Abenteuer deines Lebens werden. Neue Erfahrungen, ein aufregendes Land und eine fremde Kultur erleben – such das passende Programm für deine Zeit in Argentinien! Auf den folgenden Seiten findest du weitere Infos zum Thema Auslandsaufenthalt in Argentinien:

>> Argentinien bei Wikitravel

>> Argentinien beim Auswärtigen Amt

>> Work and Travel in Argentinien

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?