Haftpflicht- und Unfallversicherung im Ausland

Wenn du während deines Auslandsaufenthalts einen Schaden an einem Gegenstand verursachst oder dir ein anderer Unfall passiert, können schnell erhebliche Kosten auf dich zukommen, die dich über Jahre in Schulden stürzen. Oder du verletzt dich und bist von einem Tag auf den nächsten arbeitsunfähig. Für diese Fälle gibt es Haftpflicht- bzw. Unfallversicherungen,  die dich vor den schweren Konsequenzen eines Unfalls schützen können.

THEMEN DIESER SEITE:

Haftpflichtversicherung im Ausland

Eine Haftpflichtversicherung ist – egal ob im Ausland oder zu Hause – eine fast schon notwendige Sache und gehört definitiv zu den wichtigsten Versicherungen. Schon ein kleines Missgeschick reicht aus, um dir enorme Kosten zu verursachen. Und während eines längeren Auslandsaufenthalts, in dem du an Freiheit und Abenteuer denkst, willst du dich sicherlich nicht damit beschäftigen müssen. Doch mit einer Haftpflichtversicherung für das Ausland bist du auf der sicheren Seite und kannst dich vor einer finanziellen Katastrophe schützen.

Über die Eltern versichert?

Es ist aber durchaus möglich, dass du bereits über eine private Haftpflichtversicherung deiner Eltern versichert bist (z.B. wenn du unter 25 Jahren alt bist und noch bei ihnen wohnst). Da die unterschiedlichen Versicherungen verschiedene Konditionen bieten, solltest du aber auf jeden Fall deine Eltern fragen, ob ein Versicherungsschutz für dich besteht. Falls nicht, kannst du z.B. bequem über das Internet eine Haftpflichtversicherung abschließen, die zum Teil schon für ca. 40 Euro im Jahr zu haben ist. Dabei ist aber auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Deckungssumme hoch genug liegt, und wie es mit einem Eigenanteil bei Schadensfall aussieht.

Wenn du also noch über keine Haftpflichtversicherung verfügst, solltest du rechtzeitig vor deinem Auslandsaufenthalt eine abschließen. Viele Haftpflichtversicherungen gelten dabei auch für das Ausland, manche aber nur für einen kurzen Auslandsaufenthalt. Informiere dich also darüber, wie lange dein Versicherungsschutz im Ausland gewährt ist.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Haftpflichtversicherung im Ausland findest du hier:

>> Work and Travel - Haftpflichtversicherung

Unfallversicherung im Ausland

Auch eine Unfallversicherung kann für dich eine empfehlenswerte Investition sein. Wenn du einen Arbeitsunfall hast oder aus gesundheitlichen Gründen arbeitsunfähig wirst, sichert sie dich ab. Zudem können damit Kosten für Behandlungen nach einem Unfall gedeckt werden. Gerade im Ausland, wo noch vieles für dich neu ist, lässt sich ein Unfall nicht ausschließen. Hier kann dir eine Unfallversicherung für das Ausland sicherlich zumindest eine Unterstützung sein. Ob du die Kosten für eine Unfallversicherung allerdings zahlen willst, musst du selbst entscheiden.

Vor deinem Auslandsaufenthalt informieren

Die meisten Unfallversicherungen gelten weltweit. Um aber sicher zu gehen, solltest du dich vor deinem Auslandsaufenthalt nochmal informieren. Auch werden nicht alle Arten von Unfällen durch jede Versicherung abgesichert. Es empfiehlt darauf zu achten, dass durch deine Versicherung möglichst viele Aktivitäten abgedeckt werden, die du während deines Auslandsaufenthalts erleben möchtest (z.B. bestimmte Sportarten).

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Unfallversicherung im Ausland findest du hier:

>> Unfallversicherung im Ausland

>> Unfallversicherung für Work and Travel

 

TIPP: Auslandskrankenversicherung mit HanseMerkur

Deine Vorteile in der Übersicht

Weltweiter Versicherungsschutz inklusive USA + Kanada (Ausnahme: nicht im Land des ständigen Wohnsitzes)

  • Maximal buchbare Reisedauer: 60 Monate (5 Jahre)
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall
  • Sondertarif zu besonders günstigen Konditionen
  • Flexible Zahlweise: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig
  • Incoming & Outgoing
  • Versicherungsschutz im Falle von Heimaturlaub bis zu 6 Wochen innerhalb eines Jahres
  • Mehrsprachiger 24-Stunden Notfallservice an 365 Tagen im Jahr
  • Rückerstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise ohne zusätzliche Kosten / Bearbeitungsgebühren