Auslandsaufenthalt in Japan

Auslandsaufenthalt in Japan: Praktikum, Sprachreisen, FreiwilligenarbeitZum Auslandsaufenthalt ins “Land der aufgehenden Sonne”: Japan - bestehend aus 4 Hauptinseln und über 6.000 weiteren Eilanden - ist jüngeren Leuten sicherlich besonders durch die bunte Popkultur bekannt: Anime-Serien, Mangas und Japan-Pop/Rock haben längst den Weg nach Europa gefunden. Japan ist darüber hinaus unglaublich vielschichtig; die wundervolle Natur, die uralten Traditionen haben immer noch ihren festen Platz im Bewusstsein der Japaner und ihrer Gäste. Die Landschaft Japans wird geprägt durch zauberhafte Berglandschaften und abgelegene, urige Wälder. Im brausenden Tokyo kann man immer wieder Oasen der Ruhe finden, kleinere Schrein- und Tempelanlagen, die dazu einladen dem hektischen Puls der Stadt zu entfliehen. Während eines Auslandsaufenthaltes - beispielsweise als Praktikant, Au-pair oder Austauschschüler - hast du die einmalige Gelegenheit am Leben in Japan unmittelbar teilzunehmen.

THEMEN DIESER SEITE:

Work and Travel / Auslandspraktikum in Japan

Work and Travel in Japan kann man eigentlich immer mit einem Auslandspraktikum gleichsetzen. Denn es geht hier weniger ums Reisen und Jobhopping, was allein aufgrund der Sprachbarriere häufig ein Problem ist. Bei Work & Travel Japan handelt es sich daher fast immer um eine Kombination aus Sprachkurs und Praktikum.

Viele Branchen und Optionen

Möglich sind Pflichtpraktika, Fachpraktika, Vorpraktika sowie Berufspraktika. Japans Arbeitswelt bietet im Prinzip allen jungen Leuten ab 18 Jahren die Chance auf ein qualifiziertes Praktikum, zumeist in großen Städten wie Fukuoka, Yokohama oder Tokyo. Veranstalter, Organisationen oder Praktikumsbörsen bieten Plätze in fast allen Branchen: vom Journalismus über Marketing, Buchhaltung, Elektrotechnik, Tourismus, Verwaltung bis hin zur Mitarbeit in NGO (Non-Governmental Organisations), etc.

Nicht immer ein Visum nötig

Wenn der Praktikums-Aufenthalt nicht länger als 90 Tage dauert und unbezahlt ist, benötigen Working Traveller / Praktikanten kein Visum für Japan. Im Falle eines bezahlten Praktikums - was in Japan eher selten vorkommt - müssen Praktikanten in der Regel ein japanisches Working-Holiday-Visum beantragen.

Aktuelle Programm-Angebote

Du bist auf der Suche nach Veranstaltern bzw. Organisationen die Work and Travel in Japan anbieten?

Hier findest du aktuelle Angebote:

>> Aktuelle Programme für Work and Travel in Japan

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Work and Travel und Auslandspraktikum findest du hier:

>> Work and Travel

>> Auslandspraktikum

Auslandsaufenthalt Japan:  Au-pair in einer Gastfamilie

Au-pair als Form des Auslandsaufenthaltes hat sich in Japan bisher noch nicht richtig etablieren können. Es gibt aber dennoch gute Möglichkeiten und Stellen. Als Au-pair in Japan benötigst du ein Working-Holiday-Visum, das es dir erlaubt zwischen 6 und 12 Monate in einer japanischen Gastfamilie zu leben und zu arbeiten. Im Alltag arbeitest du rund 6 Stunden pro Tag in deiner Gastfamilie. In deiner Freizeit hast du unter anderem die Möglichkeit professionellen Sprachunterricht zu nehmen. Als Gegenleistung für deine Arbeit in der Familie bekommst du freie Kost und Logis sowie ein Taschengeld für Freizeit und persönliche Bedürfnisse. Tipp: Japan kennt keine einheitlichen Au-pair-Regelungen in puncto Arbeitszeit, Versicherung, etc. Wichtige Punkte sollten daher vorab vertraglich geregelt werden.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Au-pair-Aufenthalt findest du hier:

>> Au-pair

Auslandsaufenthalt & Freiwilligenarbeit in Japan

Freiwilligenarbeit in Japan läuft zurzeit eher über gemeinnützige Organisationen als über Programme von Anbietern. Volunteers sind aber in jedem Fall willkommen sich zu bewerben und zu engagieren.

Unterricht & Betreuung

Wenn du gerne unterrichtest, kannst du japanische Schulkinder dabei unterstützen Englisch und Deutsch zu lernen. Gemeinden benötigen Hilfe bei der Betreuung von Erwachsenen mit geistigen und körperlichen Behinderungen.

Gesundheitswesen

Angehende Mediziner sowie junge Leute, die einen Beruf im Gesundheitswesen anstreben, haben die Möglichkeit Praxiserfahrung in japanischen Krankenhäusern zu sammeln. Volunteers können in diversen Abteilungen der Kliniken eingesetzt werden und bei ganz unterschiedlichen Aufgaben assistieren. Dabei gilt: Je besser die Japantischkenntnisse eines Volunteers, desto verantwortungsvoller die zugewiesenen Aufgaben.

Bau & Infrastruktur in Japan

Auch viele Monate nach dem verheerenden Tsunami sucht Japan dringend Volunteers für den Einsatz in der Katastrophenhilfe. Entsprechende Hilfsprojekte und -maßnahmen in den betroffenen Gebieten Japans sind zahlreich. Zum Beispiel versorgen noch immer Suppenküchen einen beträchtlichen Anteil der Bevölkerung.

Natur- und Umweltschutz in Japan

Verschiedene Natur- und Umweltprojekte benötigen unter anderem Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Auswertung umweltpädagogischer Veranstaltungen. Überdies arbeiten Volunteers im Natur- und Umweltschutzbereich beispielsweise auf ökologisch bewirtschafteten Feldern, pflanzen Erdbeeren, Mais, usw. und kümmern sich um die Instandhaltung von Wiesen und Wegen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Freiwilligenarbeit findest du hier:

>> Freiwilligenarbeit

Farmarbeit auf einem japanischen Hof

Mit Unterstützung von WWOOF  - "World Wide Opportunities on Organic Farms" - kannst du auf einem ökologisch ausgerichteten Bauernhof in Japan arbeiten und wohnen. Das geht so: Auf der Website von WWOOF Japan kannst du gegen eine relativ geringe Anmeldegebühr Mitglied werden. Dafür erhältst du dann eine Liste mit Kontaktdaten von japanischen Öko-Farmen. Du meldest dich selbst bei einem Bauern deiner Wahl und sprichst mit ihm eine Arbeitsvereinbarung ab - u. a. Zeitraum, Verpflegung, Unterkunft. Ökologisch ausgerichtete Höfe gibt es in ganz Japan, von Hokkaido im Norden bis zur südlichen Insel Kyushu.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Farmarbeit findest du hier:

>> Farmarbeit

Zum Schüleraustausch nach Japan

Japan hat nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für internationale Austauschschüler, die ihr Auslandsjahr in Asien verbringen möchten. Der Besuch einer staatlichen Schule ist für Austauschschüler ab 15 Jahren, der Besuch einer private Schule ab 14 Jahren möglich. Der berühmte japanische Fleiß und Ehrgeiz findet sein Abbild auch im Schulsystem  - 98% aller japanischen Jugendlichen besuchen die Oberschule.

Schulischer Auslandsaufenthalt: Japan hautnah

Der Unterricht in Japan findet im traditionellen Klassenverband statt. Ein Betreuungslehrer, der dir an die Seite gestellt wird, plant mit dir deine Fächerauswahl und stuft dich in eine Klasse ein. Wahlfächer sind Kunst, Kalligraphie und Musik. Der tägliche Unterricht geht von 8:30 bis 15:30 Uhr. An den Nachmittagen stehen zahlreiche Freizeitangebote zur Auswahl. An deiner Schule trägst du - wie deine einheimischen Mitschüler - die schuleigene Uniform. Untergebracht wirst du in einer netten japanischen Gastfamilie, in der du viele japanische Gewohnheiten und Werte kennen lernen wirst.

Aktuelle Programm-Angebote

Du bist auf der Suche nach Veranstaltern bzw. Organisationen die Schüleraustausch-Programme in Japan anbieten?

Hier findest du aktuelle Angebote:

>> Schüleraustausch-Programme in Japan

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Schüleraustausch findest du hier:

>> Schüleraustausch

Auslandsaufenthalt in Japan: Schülersprachreisen

Bereits ab 14 Jahren können Jugendliche für einige Wochen in die Sprachferien nach Japan reisen. Kursort ist beispielsweise die Metropole Tokio. Ein ausführlicher Einstufungstest am ersten Kurstag teilt die Schüler in entsprechende Niveaustufen ein. Außerhalb des Unterrichts werden zahlreiche Aktivitäten angeboten: zum Beispiel Stadttouren, Besuche kultureller Stätten oder gemeinsames Ausgehen am Abend. Bevorzugt an den Wochenenden werden Ausflüge angeboten: etwa nach Disneyland oder Yokohama. Untergebracht werden die Sprachschüler in einer netten einheimischen Gastfamilie.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Schülersprachreisen findest du hier:

>> Schülersprachreise

Sprachreisen

Sprachreisen nach Japan für Erwachsene gibt es z. B. ab 18 Jahren. Zu Beginn des Unterrichts steht ein Einstufungstest, der ermittelt auf welcher Niveaustufe die Schüler jeweils unterrichtet werden. Mögliche Kursarten an einer japanischen Sprachschule sind der Standard-Japanischkurs, Grammatik und Konversation, Wirtschafts-japanisch, Vorbereitungskurse auf den JLPT (Japanese Language Proficiency Test) sowie Einzelunterricht.

Im Kursprogramm enthalten sind in der Regel auch verschiedene Freizeitangebote. Die Unterbringung erfolgt beispielsweise in einem Studentenwohnheim oder privat. Einen Sprach-Auslandsaufenthalt kann man zum einen über einen professionellen Veranstalter buchen. Zum anderen bieten auch nicht-kommerzielle Träger attraktive Austausch-, Forschungs- und Bildungsprogramme.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Sprachreisen findest du hier:

>> Sprachreisen

Auslandsaufenthalt Japan: Weitere Infos

Wer sich für eines der zahlreichen Auslandsaufenthalts-Angebote in Japan entscheidet, kann aus dieser Zeit viel mitnehmen. Zum einen natürlich neue Kenntnisse über die japanische Sprache, Kenntnisse aus Schulunterricht, Freiwilligenprojekt, Praktikum usw. Darüber hinaus tauchen die "Gäste" während ihrer Auslandszeit auch in Kultur und Alltagsleben der japanischen Gesellschaft ein und lernen eine völlig neue Welt kennen. Und so manche neu gewonnene Freundschaft mit Einheimischen oder anderen Reisenden bleibt über den Japan-Aufenthalt hinaus bestehen. Mehr Infos zum Thema Auslandsaufenthalt in Japan findest du hier:

>> Japan bei Wikitravel

>> Japan beim Auswärtigen Amt

>> Botschaft von Japan in Deutschland

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?