Farmarbeit & Rancharbeit

Farmarbeit und Rancharbeit: Auslandsaufenthalt auf einer Farm oder RanchWenn du gerne an der frischen Luft bist, ein Herz für die Natur hast und dich das Landleben schon immer interessiert hat, könnte Farm- oder Rancharbeit das Passende für dich sein. Während deines Aufenthaltes erlebst du spannende Tätigkeiten und lernst ein fremdes Land, seine Kultur und viele unterschiedliche Menschen kennen. Farm- und Rancharbeit gibt dir viele Möglichkeiten, mehr über dein Traumland und die Einwohner zu erfahren und gleichzeitig die Schönheit von Flora und Fauna hautnah zu erleben.

THEMEN DIESER SEITE:

Aktuelle Programm-Angebote

Du bist auf der Suche nach Veranstaltern bzw. Organisationen die Farm- & Rancharbeit anbieten?

Hier findest du aktuelle Angebote:

>> Farmarbeit-Programme

Auslandsaufenthalt an der frischen Landluft

Bei Farm- und Rancharbeit arbeitest du während deines Auslandsaufenthalts auf einer Farm oder Ranch und kümmerst dich um alle Tätigkeiten, die dir aufgetragen werden. Oftmals lebst du dabei auf der Farm und erhältst freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein wenig Geld. Auf einer Farm wirst du hauptsächlich im landwirtschaftlichen Bereich tätig sein und z.B. als Erntehelfer eingesetzt, während auf einer Ranch die Arbeit mit Tieren im Vordergrund steht. 

Unterschiedliche Tätigkeiten

Zu den klassischen Aufgaben von Farmarbeit gehören Erntearbeiten, der Umgang mit Tieren wie Rindern, Schafen und Pferden, sowie die Instandhaltung von Geräten. Dabei unterscheiden sich diese Tätigkeiten je nach Farm.

So gibt es Mixed Farmen (Mischfarm), Dairy Farmen (Milchfarm) und Horse Farmen (Pferdefarm). Auf einer Mixed Farm wird sowohl Ackerbau als auch Viehzucht betrieben, so dass zu deinen Aufgaben z.B. das Füttern und Melken von Kühen, Traktorfahren, das Scheren von Schafen und Reparaturarbeiten gehören können. Eine Dairy Farm betreibt dagegen in erster Linie Milchwirtschaft, so dass hier das Melken und die Verpflegung der Kühe im Vordergrund stehen. Zudem gibt es verschiedene Farmen, auf denen Viehzucht betrieben wird: Z.B. Schaf- und Rinderfarmen oder die  exotischeren Alpaka- und Straußenfarmen. Auf einer Horse Farm wirst du natürlich hauptsächlich mit Pferden arbeiten.

Verschiedene Varianten von Farm- und Rancharbeit

Im Rahmen von Farm- oder Rancharbeit bist du für gewöhnlich drei bis sechs Monate auf einer Farm oder Ranch tätig. Farm- oder Ranchstays gelten dagegen eher als Aktivurlaub, die auf einen kürzeren Zeitraum angelegt sind und weniger harte Arbeit verlangen. Zwar arbeitest du dabei auch für Kost und Logis, aber nur einige Stunden am Tag, während du die restliche Zeit für Freizeitaktivitäten nutzen kannst.

WWOOF – Ökologischer Anbau im Ausland

Wenn für dich besonders ökologische Landwirtschaft interessant ist, ist WWOOF ("World-Wide Oppurtunities On Organic Farms") genau das Richtige für dich. Das ist eine internationale Organisation, die Arbeitskräfte an ökologische landwirtschaftliche Betriebe in verschiedenen Ländern der Erde vermittelt.

Agri-Home und Agritourismus

Zudem gibt es Agri-Home und Agritourismus als weitere Varianten von Farmarbeit im Ausland. Bei Agri-Home lebst du als Au-Pair auf einer Farm eingesetzt und kümmerst dich um die Betreuung der Kinder und um kleinere Tätigkeiten im Haushalt. Agritourismus heißt dagegen, dass du für eine Farm arbeitest, die Fremdenzimmer anbietet. Hier bist du im touristischen Bereich tätig und richtest z.B. die Zimmer her oder hilfst in der Küche aus.

Für Pferdeliebhaber: Pferde-Au-pair

Wenn dir besonders Pferde im Herzen liegen und du mit diesen Tieren während eines Auslandsaufenthalts arbeiten möchtest, kannst du als Pferde-Au-pair ins Ausland gehen. Auf einer Farm oder Ranch kümmerst du dich dabei hauptsächlich um die Betreuung der Pferde.

Farmarbeit während Work and Travel

Zudem gibt es die Möglichkeit, Ranch- oder Farmarbeit während eines Work and Travel-Auslandsaufenthalts zu machen. Gerade in Ländern wie Australien und Neuseeland sind landwirtschaftliche Jobs z.B. als Erntehelfer beliebte Möglichkeiten, um die Kasse aufzubessern und zudem eine Unterkunft zu erhalten.

Voraussetzungen für Farm- und Rancharbeit

Körperliche Fitness ist gefragt

Für Farm- Und Ranchareit solltest du vor allem körperlich fit und belastbar sein. Du solltest Lust auf Arbeit an der frischen Luft haben und auch gerne mal richtig anpacken wollen. Zum Teil ist auch Vorerfahrung im landwirtschaftlichen Bereich erwünscht bzw. notwendig, um manche Tätigkeiten ausüben zu können.

Gerade wenn du auf einer Pferdefarm z.B. als Pferde-Au-pair arbeiten willst, solltest du bereits über einige Erfahrungen im Umgang mit Pferden verfügen. Für Agri-Home musst du dagegen Referenzen in der Kinderbetreuung vorlegen. Bei Agri-Tourismus sind Gastronomiekenntisse bzw. Erfahrungen im touristischen Bereich empfehlenswert.

Wo kann ich Farm- und Rancharbeit machen?

Farmarbeit als Auslandsaufenthalt wird in vielen Ländern der Erde angeboten. Zu den Klassikern gehört dabei sicherlich Farm- und Rancharbeit in den USA. In den Bundesstaaten Montana, Oregon oder Texas kannst du z.B. auf einer Pferderanch arbeiten oder auf einer Rinderranch das Cowboy-Feeling hautnah miterleben.

Aber gerade auch Australien und Neuseeland sind beliebte Ziele für Farmarbeit. So ist die Tätigkeit auf einer Obstplantage ein passender Job für Work and Travel. Genauso sind aber auch längere Farmstays auf Misch- oder Schaffarmen möglich.

Viele mögliche Ziele für eine Farmarbeit

In Lateinamerika, Europa, Asien und (Süd-)Afrika sind zudem viele Möglichkeiten für eine Farmarbeit zu finden. Viele weitere Ziele für Ranch- und Farmarbeit als Auslandsaufenthalt findest du auf folgender Seite:

>> Farmarbeit.de

Planung von Farmarbeit

Für die Planung eines Farm- oder Ranchaufenthalts ist es empfehlenswert, sich an einen Spezialreiseveranstalter zu wenden. Diese übernehmen einen großen Teil des organisatorischen Aufwands und können passende Angebote in deinem Wunschland für dich heraussuchen. Zudem bieten sie dir eine umfassende Betreuung vor und während deines Auslandsaufenthalts sowie eine hilfreiche Anlaufstelle im Zielland. Nachteil der Planung mit Hilfe eines Veranstalters ist aber sicherlich, dass diese nicht ganz günstig ist.

WWOOF

Wenn du dich insbesondere für die Arbeit auf einem ökologischen Betrieb interessierst, kannst du dich auch direkt an die jeweilige Landesorganisation für WWOOFing wenden. Diese stellen gegen eine Mitgliedsgebühr den Kontakt zu passenden Betrieben her.

Weitere Informationen zu WWOOF findest du hier:

>> WWOOF

Weitere Informationen

Wenn du dich umfassender zu Farm- und Rancharbeit informieren willst, empfehlen wir folgende Seite. Dort findest du umfangreiche Infos zu den verschiedenen Arten von Farm- und Rancharbeit und zu den Ländern, in denen diese Form eines Auslandsaufenthaltes möglich ist.

>> Farmarbeit.de

Farmarbeit eBookDas Farmarbeit-eBook

Lade dir jetzt das Farmarbeit-eBook herunter, das du am Bildschirm lesen, ausdrucken oder an Freunde senden kannst. Das eBook liefert dir die wichtigsten Infos in kompakter Form.

>> Das Farmarbeit-eBook herunterladen!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Auslandszeit-Ebooks
Welcher Farm-Typ bist du?
Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?