10 gute Gründe für einen Auslandsaufenthalt

Dort arbeiten oder lernen, wo andere Urlaub machen. Für viele mag das wie ein absoluter Traum klingen. Tatsächlich ist es jedoch durchaus möglich, ihn zu erfüllen – und viele leben ihn bereits. Ein Auslandsaufenthalt ist eine hervorragende Gelegenheit, um dich auf menschlicher, aber auch beruflicher Ebene voranzubringen. Dabei ist es völlig egal, ob du im Ausland arbeiten möchtest oder die Schulen sowie Universitäten näher kennenlernen willst. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Welche das genau sind? Das folgt jetzt.

10 gute Gründe für einen Auslandsaufenthalt

Grund #1: Du förderst deine Sprachkenntnisse

Einer der Hauptgründe, warum sich viele junge Menschen für eine (lange) Auslandsreise entscheiden, ist: die Förderung der Fremdsprachenkenntnisse. Wer im Ausland lebt, stellt schnell fest, dass das Schulenglisch der letzten Jahre herzlich wenig mit der Alltagssprache gemein hat. Selbst, wenn du im Fremdsprachenunterricht immer glänzen konntest, lernst du im Rahmen der Auslandszeit deine sprachlichen Grenzen kennen. Aber keine Sorge: Du wirst dich dieser neuen Situation schnell anpassen. Im Ausland lernst du viel von den Einheimischen vor Ort, erweiterst deinen Wortschatz jeden Tag ein wenig mehr und entwickelst ein natürliches (und damit authentisches) Gefühl für die jeweilige Landessprache. Mit dem sturen Unterricht im Klassenzimmer hat das natürlich wenig gemein. Stattdessen wird das Sprachenlernen mit Spaß und Freude verbunden. Wichtig ist nur, dass du über gute Grundkentnisse der Landessprache verfügst, um von Anfang an mit den Einheimischen kommunizieren zu können. Bei Interesse kannst du vor Ort auch noch extra Sprachkurse belegen. Wenn du dann in deine Heimat zurückkehrst, wirst du sehen, dass dir die Kommunikation in der erlernten Sprache viel lockerer von der Hand gehen wird als vor deiner Auslandsreise. Du wirst nicht so oft darüber nachdenken, welches Wort du wann und wie verwenden musst. Vielleicht wirst du dich sogar einige Male dabei ertappen, dass du plötzlich aus Versehen in der Sprache sprichst oder sogar denkst.

Grund #2: Du wirst selbstständig und unabhängig

Eine Auslandszeit ist eine gute Möglichkeit, um dich mit einer völlig neuen und fremdartigen Situation auseinanderzusetzen. Während dieser Zeit bist du mehr oder weniger auf dich allein gestellt. Fern von Familie und Freunden musst du dich in einer fremden Welt unter fremden Menschen behaupten. Zwar findest du natürlich immer wieder Ansprechpartner, die dich in gewissen Situationen unterstützen, in erster Linie liegt es aber an dir, dich dieser Herausforderung zu stellen. Besonders wenn du noch Schüler bist und in den letzten Jahren noch zu Hause bei den Eltern gelebt hast, ist das die ideale Gelegenheit, um die eigene Unabhängigkeit zu feiern.    

Grund #3: Du lernst fremde Länder und interessante Kulturen kennen

Kein Land ist wie das andere. Im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes wird dir das besonders schnell bewusst werden. Du musst dich an die Gepflogenheiten und Sitten gewöhnen, auf die du im Alltag treffen wirst. Auch die Mentalität der Menschen unterscheidet sich häufig maßgeblich von der, an die du aus deiner Heimat gewohnt bist – aber genau das macht den Aufenthalt so spannend. Zusätzlich kannst du neben neuen Leuten die vielen berühmten Sehenswürdigkeiten, Städte oder Orte bestaunen, die andere nur aus dem Reisekatalog kennen. Besonders im Verlauf einer Work & Travel Auslandszeit, stehen dir schier grenzenlose Möglichkeiten offen, um mehr über Land und Leute zu lernen.

Grund #4: Toleranz im Fokus

Das Kennenlernen einer neuen Kultur geht natürlich auch mit dem „Ausbau“ von Akzeptanz und Toleranz für die Menschen im Land und ihre (zunächst) fremdartigen Sitten und Bräuche daher. Als Ausländer bist du selbst auf tolerante Menschen angewiesen, die dich in ihrer Heimat mit offenen Armen empfangen. Du erfährst, was es bedeutet, „fremd zu sein“ und mit welchen Schwierigkeiten das gegebenenfalls verbunden ist. Deine Erfahrungen nimmst du wieder mit nach Hause und du erkennst: Es ist wichtig, Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund zu verstehen, ihre Ansichten kennenzulernen und so selbst zu wachsen. Toleranz ist in unserer multikulturellen Gesellschaft unglaublich wichtig und ermöglicht ein harmonisches Zusammenleben. Teile deine Erfahrungen auch gerne mit Freunden und Verwandten und mache die Welt so ein wenig besser.

Grund #5: Du knüpfst neue Kontakte

Ein wichtiger Aspekt der Auslandszeit ist natürlich der direkte Kontakt zu den Einheimischen. Schließlich möchtest du deinen Aufenthalt komplett allein verbringen, oder? Du wirst schnell merken, wie leicht es ist, Freundschaften zu schließen oder eigentlich völlig fremde Menschen an deinem Arbeitsplatz oder an deiner Gastuni/Gastschule kennenzulernen – vorausgesetzt du hast Grund #4 verinnerlicht. Häufig entstehen während der Auslandszeit Freundschaften fürs Leben oder der Kontakt bleibt zumindest  lange nach deiner Rückkehr erhalten. Positiv sind natürlich auch Begegnungen mit potenziellen späteren Arbeitgebern, die deine Karriere voranbringen können. Eine Auslandzeit ist damit nicht nur eine persönliche Bereicherung. Auch berufliche Ziele können in dieser Zeit verwirklicht oder zumindest vorangetrieben werden.

Grund #6: Du lernst flexibel zu sein und neue Situationen zu meistern

Ein weiterer wichtiger Punkt während der Zeit im Ausland ist die Flexibilität, die du dir in diesen Wochen oder Monaten aneignest. Vom ersten Tag an musst du dich in einer völlig neuen Situation und Umgebung zurechtfinden und oftmals gewisse Gewohnheiten schlagartig ändern. Dein Alltag wird hier zweifelsohne ganz anders ablaufen, als du es vielleicht noch von zu Hause gewohnt bist. In dieser Zeit lernst du also, dich flexibel an die Bedingungen vor Ort anzupassen und unterstreichst damit deine Anpassungsfähigkeit. Davon wirst du persönlich profitieren, kannst dieses Talent aber auch hervorragend im Rahmen deiner späteren beruflichen Karriere nutzen. Flexibilität hat für viele Arbeitgeber hohe Priorität. Und dass du tatsächlich flexibel bist, beweist du deinem Chef allein durch die Tatsache, dass du dich der Mission Auslandszeit gestellt hast.

Grund #7: Du betrachtest Arbeiten und Lernen aus einem neuen Blickwinkel

So wie sich der Alltag in einem fremden Land anders gestaltet, so unterscheidet sich auch das Arbeiten oder Lernen von dem, was du von zu Hause gewohnt bist. Besonders an einer Hochschule im Ausland könnten dir diese Unterschiede schnell bewusst werden. Vorlesungen oder Seminare haben oft wenig mit dem Ablauf an deutschen Universitäten gemein. Auch die Lehrer oder Professoren treten mitunter anders auf, als jene, die dich zu Hause bisher unterrichtet haben.
Diese Umstellung könnte zu Beginn etwas schwerfallen, daher musst du in dieser Situation abermals deine Anpassungsfähigkeit unter Beweis stellen. Außerdem wirst du schnell realisieren, dass  beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben. Wenn du im Ausland studieren möchtest, ist deine Gastuni vielleicht  mit einer umfangreicheren Bibliothek ausgestattet oder der Forschungsbereich wartet mit Innovationen auf, auf die die Hochschulen in Deutschland noch Jahre warten müssen. Es gibt viele Faktoren, durch die sich das Lernen oder Arbeiten im Ausland unterscheiden könnte. Wichtig ist, dass du lernst, mit diesen neuen Bedingungen umzugehen, und bereits bist, dich anzupassen.

Grund #8: Du erweiterst deinen Horizont und wächst als Mensch

Es gibt recht unterschiedliche Alternativen, die dich ins Ausland führen könnten. Einerseits kannst du dich für eine Arbeitsstelle entscheiden, dich an einer Uni einschreiben oder dich ehrenamtlich in dem Land engagieren. Alle Wege führen dich letztendlich zum Ziel, dich als Persönlichkeit und als Mensch zu stärken. Du lernst neue Dinge kennen und entwickelst dich während deiner Auslandzeit kontinuierlich weiter. Ganz egal, ob du dabei einfach nur deine Allgemeinbildung verbesserst, deine Sprachkentnisse intensivierst oder dich mit neuen Leuten umgibst.
Diese Erfahrung wird dich ungemein stärken, verleiht dir zusätzliches Selbstbewusstsein und hilft dir dabei, deine Talente zu fördern. Die Erfahrungen, die du sammelst, prägen dich mitunter für dein ganzes Leben. Selbst viele Jahre später wirst du noch zurückblicken und dich fragen, ob du heute tatsächlich derselbe Mensch wärst, wenn du auf diese Reise verzichtet hättest.

Grund #9: Ein Pluspunkt für deinen Lebenslauf

Natürlich sollte das nicht der Hauptgrund für einen Auslandsaufenthalt sein. Dennoch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass ein Auslandsaufenthalt auf dem Lebenslauf definitiv nicht schadet. Im Gegenteil. Es kann dir sogar Vorteile gegenüber Mitbewerben einbringen. Nicht nur aus dem Grund, dass du durch den Auslandsaufenthalt vermutlich selbstsicherer bist und dadurch ganz anders auftrittst. Auch aus dem Grund, dass der internationale Austausch meist eine große Rolle in unserer heutigen Zeit spielt, besonders bei größeren Firmen. Somit wird es gern gesehen, wenn angehende Arbeitnehmer gute Sprachkenntnisse mitbringen und offen sind für eine internationale Kommunikation.

Grund #10: Inspiration und Orientierung für deinen weiteren Lebensweg

Vielleicht weißt du aber auch noch nicht genau, wie es mit deiner beruflichen Karriere weitergehen soll. Gerade dann kann ein Auslandsaufenthalt für dich eine Chance darstellen, dich selbst neu zu finden. Viele Menschen verändern sich durch einen Auslandsaufenthalt und entdecken plötzlich ganz neue Fähigkeiten an sich. Wenn sie zurückkehren, haben sie dann oft eine ganz andere Einstellung, auch zu beruflichen Themen. Außerdem wissen viele nach ihrer Reise erst wirklich,  was sie für einen Beruf ergreifen möchten.

>> Fazit: Ein Auslandsaufenthalt ist ein wichtiger und einflussreicher Abschnitt in deinem Leben. Wer die Herausforderungen nicht scheut und bereit ist, sich neuen und vielleicht auch schwierigen Situationen zu stellen, wird lange davon profitieren können. Gleichzeitig wird deine Auslandszeit eine tolle Erfahrung und wertvolle Erinnerung sein – bist du bereit dafür?

Das könnte dich auch interessieren:

>> Was ist möglich? Welche Auslandsaufenthalte gibt es!

>> Wo kann ich einen Auslandsaufenthalt machen?

>> Wie plane ich einen Auslandsaufenthalt?

Der große Auslandsaufenthalt-Test

Du willst schnell herausfinden, welcher Auslandsaufenthalt zu dir passt? Dann mache den großen Auslandsaufenthalts-Test und finde heraus was am besten zu dir passt:

>> Auslandsaufenthalt-Test

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?