Auslandsaufenthalt in Uruguay

Auslandsaufenthalt in Uruguay: Freiwilligenarbeit, Farmarbeit, SchüleraustauschWer zum Auslandsaufenthalt nach Uruguay reist, kann am Ende wunderbare Eindrücke, Erlebnisse und Begegnungen mit nach Hause nehmen. Uruguay ist das kleinste der spanischsprachigen Länder Lateinamerikas und bietet überdies eine relativ hohe Lebensqualität. Daher wird es mit einem Augenzwinkern auch gern "Schweiz Südamerikas" genannt. Die Einheimischen sehen ihr Heimatland liebevoll-scherzhaft als "La Casa con Jardín", also "Haus mit Garten". Das Haus steht dabei für für Hauptstadt Montevideo - wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Uruguays. Mit "Garten" ist die Pampa (Hinterland) gemeint, wo in erster Linie Schafe & Rinder grasen. Wer eine Auslandszeit in Uruguay verbringt, profitiert unter anderem vom sonnigen und warmen Klima in der Sommerzeit und den sehr milden Temperaturen im Winter. Optimal, um an den viele schönen Stränden entlang der Küste Uruguays zu entspannen.

THEMEN DIESER SEITE:

Work and Travel / Working Holidays Uruguay

Ein Work and Travel in Uruguay zu verbringen, ist mittlerweile auch im ganz klassischen Sinne möglich. Denn mit dem 2017 unterzeichneten Working Holiday Programm werden nun auch für Uruguay sogenannte Working Holiday Visa ausgestellt. Mit diesem Visum darf man dann bis zu 12 Monate in dem schönen Land reisen, leben und auch Ferienjobs annehmen, um sich ein wenig dazuzuverdienen. Ob du dabei lieber Jobs im Tourismus, in der Landwirtschaft oder vielleicht als Surflehrer an einem der traumhaften Strände Uruguays annehmen möchtest, ist dabei ganz dir überlassen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Work and Travel in Uruguay findest du hier:

>> Work and Travel in Uruguay

Auslandsaufenthalt Uruguay: Freiwilligenarbeit

Bei Freiwilligenarbeit im Auslandsaufenthalt Uruguay kannst du dich in vielen Hilfsprojekten aus den Bereichen "unterrichten", "betreuen", "Infrastruktur" oder "Tierschutz" engagieren:

Unterricht & Betreuung für Kinder und Erwachsene

Volunteers können sich im Rahmen ihres Auslandsaufenthaltes Uruguay zum Beispiel für Gemeindezentren und -projekte der ärmeren Stadtviertel von Montevideo einsetzen. Gefragt sind Freiwillige, die Kinder und arbeitslose Erwachsene in Englisch unterrichten, Freizeitaktivitäten für die Kids gestalten und Workshop-Angebote für die Gemeindemitglieder erarbeiten. Einen wertvollen Beitrag für die Kinder Uruguays leisten auch Volunteers, die sich in Waisenhäusern um vernachlässigte Kinder kümmern. Die Kinder haben zum Teil Gewalt und Missbrauch in den eigenen Familien erfahren oder sind HIV-positiv. Volunteers helfen dabei die Kinder zu betreuen, spielen mit ihnen, geben Hausaufgabenhilfe und Englischunterricht.

Weitere Hilfsprojekte suchen Volunteers für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Hilf dem Personal eines Wohnheim dabei, dass sich alle Bewohner wohl fühlen. Unterstütze die Bewohner auch bei der Aus- und Weiterbildung und bei der Freizeitgestaltung.

Bau & Infrastruktur

Im Rahmen des Bereichs "Bau & Infrastruktur" kannst du auf freiwilliger Basis dabei mithelfen die Lebensbedingungen in Armenvierteln uruguayischer Großstädte oder auf dem Land zu verbessern. Gemeint ist hier nicht nur die bauliche, sondern auch die soziale Infrastruktur. Viele Hilfsprojekte widmen sich zum Beispiel zunächst dem Bau von (Holz-)Häusern für Familien. Dazu gehören auch Wiederaufbau und Instandsetzung von Häusern, die nicht an die Infrastruktur angeschlossen sind. In einem zweiten Schritt werden Gemeindezentren gegründet und schließlich Projekte, die sich der Aus- und Weiterbildung der benachteiligten Uruguayer kümmern. Freiwillige können sich z. B. in der Gemeindearbeit, in der gesundheitlichen Aufklärung, bei Bau / Reparatur und in der Verwaltung einbringen.

Aktiver Tierschutz

Ein Auslandsaufenthalt in Uruguay für den freiwilligen Tierschutz: Volunteers können zum Beispiel den Artenschutz von Meeresschildkröten unterstützen und dabei in allen Bereichen aktiv mitwirken. Dazu gehören beispielsweise die Rettung gestrandeter und kranker und gestrandeter Tiere, das Einfangen der Tiere, um diese mit Sendern auszustatten und auch die Vorbereitung und Durchführung diverser Infoveranstaltungen zum Thema.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Freiwilligenarbeit findest du hier:

>> Freiwilligenarbeit

Auslandsaufenthalt Uruguay inklusive Praktikum

Wenn du mindestens 18 Jahre alt bist, kannst du deinen Aufenthalt in Uruguay auch für ein Auslandspraktikum nutzen. Praktika sind hier in fast allen Branchen und allen Arten von Unternehmen möglich. Dazu gehören auch Vereine, Institutionen und gemeinnützige Organisationen. Praktikanten werden hauptsächlich in uruguayische, aber auch  international bekannte Unternehmen vermittelt. Die häufig empfohlene Mindestdauer für ein Praktikum beträgt vier Wochen. Voraussetzung sind in der Regel fortgeschrittene Spanischkenntnisse. Viele gute Vermittlungsagenturen bieten Sprachanfängern vor Praktikumsbeginn daher einen Spanisch-Sprachkurs vor Ort. Wenn du nicht länger als 90 Tage in Uruguay bleiben möchtest, reicht zunächst ein reguläres Touristen-Visum.

Praktika in den Bereichen Sprache, Reisen & Kultur

Auslandspraktikum als Fremdsprachenlehrer / Assistenzlehrer im Fremdspracheninstitut: Der Schwerpunkt liegt auf Englischunterricht; Praktikanten müssen demnach sehr versiert in der englischen Sprache sein. Didaktische Vorkenntnisse, hingegen, zählen nicht zu den Voraussetzungen. Gute Sprachkenntnisse brauchst du auch als Praktikant in einer Reiseagentur, die auch internationale Reisen anbietet. Nach einer Einarbeitungsphase hast du die Chance in allen Bereichen des Tagesgeschäfts (Marketing, Sales, Administration, etc.) mitzuarbeiten und sogar Kunden zu beraten. Bewerben kannst du dich außerdem für ein Praktikum im Goethe-Institut Uruguay. Möglichkeiten der Mitarbeit ergeben sich in den drei Bereichen "Kulturprogramm", "Spracharbeit" und "Bibliothek".

Praktikum mit Pferden

Auslandspraktika in Uruguay auf einer Pferde-Ranch oder in einem Landhotel: Beim Auslandsaufenthalt als Praktikant in Uruguay hast du die Möglichkeit, auf einer Pferde-Ranch bei nahezu allen Aufgaben dabei zu sein und zu mitzuhelfen. Dazu zählen: Pflege und Versorgung der Pferde, Mitarbeit beim Training der Pferde, Gesundheitschecks, Instandhaltungsarbeiten sowie die Arbeit auf den Feldern und Koppeln.

Im Landhotel werden viele spannende Aktivitäten für Outdoor-Touristen aus aller Welt angeboten. Dazu gehört unter anderem auch das Reiten. Als Praktikant arbeitest du eng  mit den Gauchos und anderen Mitarbeitern zusammen und hast die Chance in allen Bereichen des Alltags mitzuwirken. Sei es bei der Pflege der Pferde, als Übersetzer und für Touristen, oder auch im Hotelgarten. Für ein Praktikum mit Pferden solltest du grundlegende Kenntnisse im Reiten mitbringen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Auslandspraktikum findest du hier:

>> Auslandspraktikum

Farmarbeit beim Auslandsaufenthalt Uruguay

Im Rahmen eines Auslandsaufenthalts in Uruguay hast du die Gelegenheit zum Farmstay: Lebe und arbeite auf einer Ranch, einer Farm oder einer landestypischen Estancia. Alles dreht sich hier um die Pferde und andere Hoftiere. Im Alltag unterstützt du die Gauchos auf dem Hof bei der Pflege der Tiere - z. B. auch bei Gesundheitschecks und medizinischen Anwendungen - , der Instandhaltung und Säuberung der Stallungen sowie bei der Feldarbeit. Natürlich kannst du die Pferde auch selbst ausreiten und beim Training der Tiere helfen. Außerdem wirst du in der Regel auch in die Betreuung der Besucher und Gäste einbezogen. Einen Farmstay auf einer Gaucho-Ranch kannst du übrigens auch als Praktikum machen.

Untergebracht wirst du in einem Zimmer im Wohnhaus der Farm oder einem zugehörigen Gästehaus. Die Mahlzeiten nimmst du gemeinsam mit der Familie oder den anderen farmhands ein. Für einen Farmstay in Uruguay musst du mindestens 18 Jahre alt sein und in der Regel Vorkenntnisse im Reiten und im Umgang mit Pferden nachweisen können.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Farmarbeit findest du hier:

>> Farmarbeit

Als Austauschschüler nach Uruguay

Du bist mindestens 14 Jahre alt und möchtest mal über den Tellerrand deiner Heimatschule schauen? Dann bietet sich ein Schüleraustausch nach Uruguay an. Als Austauschschüler in Uruguay solltest du eine gute Portion Offenheit einer neuen Kultur und fremden Menschen gegenüber haben sowie Eigeninitiative besitzen. Bei deiner Bewerbung um einen Austauschplatz sind Vorkenntnisse nicht notwendig; Bis zu deiner Abreise musst du jedoch zumindest Grundkenntnisse in Spanisch erwerben. Als Gastschüler in Uruguay wirst du von einer netten Gastfamilie aufgenommen.

Schulsystem in Uruguay

In Uruguay sind Schulbesuch sowie der Besuch von Universitäten und weiterführenden Bildungseinrichtungen - wie in nur wenigen Ländern - kostenfrei. Das uruguayische Schulsystem hat drei Stufen: Im Anschluss an die Grundschule besuchen die 12 bis 15-jährigen Schüler die Sekundarstufe. Diejenigen Schüler, die bei den Examen gut abschneiden, dürfen in die „diversifizierte Sekundarstufe“ einsteigen. Hier können sie schließlich eine Hochschulzugangsberechtigung erlangen, ein so genanntes bachillerado (Bakkalaureat). Wahlweise können die Schüler auch die technische Sekundarstufe besuchen, um ein technisches Bakkalaureat abzulegen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Schüleraustausch findest du hier:

>> Schüleraustausch

Auslandssemester in Uruguay

Wenn du in Deutschland studierst, bietet sich ein Auslandsaufenthalt im Rahmen eines Auslandssemesters in Uruguay an. Wenn du dein Auslandssemester direkt über deine Hochschule organisierst / organisieren kannst, musst du beispielsweise u. a. diese Bewerbungsunterlagen - jeweils auf Deutsch und Spanisch einreichen:

  • Bewerbungsformular
  • persönliches Motivationsschreiben
  • deinen Lebenslauf
  • Notenbestätigung
  • Sprachnachweis

Nach erfolgreichen Auswahlgesprächen und der Zusage für Uruguay musst du deine kompletten Bewerbungsunterlagen in der Regel noch einmal an die Uni in Uruguay senden. EU-Bürger können mit einem dreimonatigen Touristenvisum in Uruguay studieren.  Nach Ablauf der drei Monaten kannst du das Visum beispielsweise bei der deutschen Botschaft verlängern lassen. Freizeit im Auslandssemester: In Uruguay gibt es zahlreiche schöne Reiseziele, die du im Rahmen von ein oder zwei Tagen - z. B. auch an den Wochenenden während des Semesters - besuchen kannst.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Auslandssemester findest du hier:

>> Auslandssemester

Auslandsaufenthalt Uruguay: Weitere Infos

Uruguay ist ein kleines Land mit viel Potential für spannende Auslandsaufenthalte. Ob du dich als Volunteer in einem Freiwilligen-Hilfsprojekt einbringst, ein Praktikum in einem uruguayischen Unternehmen absolvierst; ob du auf einer Farm mitarbeitest oder als Austauschschüler beziehungsweise im Auslandssemester Spanisch und andere Fächer paukst: Wir wünschen dir, dass deine Auslandszeit in Uruguay unvergesslich wird! Mehr Infos zum Thema Auslandsaufenthalt in Uruguay findest du hier:

>> Uruguay bei Wikitravel

>> Uruguay beim Auswärtigen Amt

>> Botschaft von Uruguay in Deutschland

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?