Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte

Auf dieser Seite haben wir zunächst eine Übersicht mit sämtlichen Möglichkeiten zusammengestellt, die grundsätzlich für einen Auslandsaufenthalt in Frage kommen. Die einzelnen Alternativen sind dabei drei Themenschwerpunkten zugeordnet: "Jobben & Reisen" (Working Holidays), "Schule & Studium" sowie "Sprachen lernen".

Jobben & Reisen (Working Holidays)

Work and Travel

Bis zu ein Jahr lang durch ein fremdes Land reisen und dir das Leben vor Ort mit "Jobhopping" (wechselnden Gelegenheitsjobs) finanzieren - das ist das Prinzip von Work and Travel. Australien, Neuseeland, Kanada, Japan sowie einige weitere asiatische Länder sind die beliebtesten Ziele für diese Art von Auslandsaufenthalt. Für diese Länder gibt es auch ein speziell für Jobben & Reisen entwickeltes Visum: das Working-Holiday-Visum. Aber auch in den USA und in vielen anderen Ländern der Erde kannst du Work and Travel machen. Die Reisedauer kann je nach Wunsch einige Wochen, mehrere Monate oder sogar ein ganzes Jahr dauern (so lange ist das Working-Holiday-Visum maximal gültig). Für Work and Travel musst du in den meisten Fällen mindestens 18 Jahre alt sein und darfst höchstens 30 (in Kanada 35) Jahre alt sein.

Mehr Infos: >> Work and Travel

Freiwilligenarbeit (Volunteering im Ausland)

Mit Freiwilligenarbeit kannst du dich in Hilfsprojekten im Ausland engagieren. Dabei sammelst du Arbeits- und Auslandserfahrung, leistest einen Beitrag für die Menschen, die Natur oder die Tiere im Land deiner Wahl und verbesserst gleichzeitig deine Fremdsprachenkenntnisse. Die Dauer von Freiwilligenarbeits-Programmen liegt zwischen zwei Wochen und mehreren Monaten. Voraussetzungen sind Sprachvorkenntnisse in der Landessprache oder in Englisch sowie der Wille sich freiwillig zu engagieren. Bei vielen Programmen kann man vorab oder begleitend auch ein Sprachkurs besuchen, in dem du deine Kenntnisse in der Landessprache verbesserst. In der Regel musst du für die Teilnahme an einem Freiwilligenarbeits-Projekt 18 Jahre alt sein, nach oben gibt es hinsichtlich des Alters aber selten Beschränkungen. Mittlerweile werden viele Volunteer-Programme auch schon ab 16 oder 17 Jahren angeboten (mit Einverständniserklärung der Eltern).

Mehr Infos: >> Freiwilligenarbeit

Farm- & Rancharbeit

Du träumst davon im Ausland auf einer Farm oder auf einer Ranch auszuhelfen? Dafür gibt es viele Möglichkeiten: Farm- und Rancharbeit, Farm- und Ranchstays, WWOOF (Freiwilligenarbeit auf Biohöfen) und noch viel mehr. Hüte zum Beispiel Rinder mit den Gauchos in Argentinien, schere Schafe in Irland oder hilf den Cowboys auf einer Pferderanch in den USA. Während einer solchen Auslandszeit wirst du in der Regel als eine Art Familienmitglied in das jeweilige Hofleben integriert. Du bist also mittendrin im Farm- bzw. Ranchleben und hilfst bei den täglich anfallenden Arbeiten wie zum Beispiel dem Betreuen der Tiere mit. Die USA und Kanada sind Klassiker unter den Ländern, wo Farm- und Rancharbeit möglich ist, aber auch Australien, Irland, Norwegen und viele Länder Lateinamerikas sind in Sachen Farmarbeit sehr beliebt. Ein Auslandsaufenthalt dieser Art kann ein paar Wochen, aber auch mehrere Monate dauern. Für die Farm- und Rancharbeit musst du in der Regel erste Fremdsprachenkenntnisse besitzen und 18 Jahre alt sein. Häufig sind Sprachkurse Bestandteil der Programme.

Mehr Infos: >> Farmarbeit und Rancharbeit

Special: Kurzfristig ins Ausland?

Du hast wenig Zeit oder bist spät dran? Dann finde hier Auslandszeiten, die kurzfristig möglich sind.

Au-pair

Als Au-pair kümmerst du dich um die Kinderbetreuung in einer Gastfamilie im Ausland und hilfst auch ein wenig im Haushalt mit. Dadurch kannst du nicht nur Auslandserfahrung sammeln und deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern, sondern auch mit praktischen Erfahrungen im Bereich Pädagogik punkten. Nebenbei lernst du in deiner Freizeit noch das Land deiner Wahl intensiv kennen. Au-pair ist bestimmt die richtige Auslandszeit für dich, wenn du gern Kinder um dich hast und zwischen 18 und 30 Jahre alt bist (in den USA, England, Dänemark und Finnland auch schon ab 17 Jahren)! Au-pair ist neben dem Klassiker USA übrigens noch in vielen weiteren Ländern der Welt möglich.

Und auch mit dem Klischee, dass Au-pair nur was für Frauen ist, muss man aufräumen: Auch Männer können Au-pair machen!

Mehr Infos: >> Au-pair

Summer Camps (Kinderbetreuung/Jobben im Ferienlager)

Bei einem Summer Camp-Programm betreust du Kinder und Jugendliche in einem Ferienlager im Ausland. Wenn du bislang noch wenig Erfahrung in der Kinderbetreuung hast, kannst du im Ferienlager auch Jobs im Küchenbereich oder im Instandhaltungs-Team übernehmen. Vor allem die USA und Kanada sind für Summer Camps bekannt, es gibt sie aber auch in England und in einigen anderen Ländern. In der Regel musst du für die Teilnahme an einem Summer Camp-Programm musst du gute Englischkenntnisse mitbringen, erste Erfahrungen in der Betreuung von Kindern haben und zwischen 18 und 35 Jahre alt sein.

Tipp: Sehr gerfagt bei den Summer Camps sind junge Leute, die eine Sportart gut beherrschen und diese den Kindern vermitteln können!

Mehr Infos: >> Summer Camps

Summer Jobs (Ferienjobs im Ausland)

Summer Jobs sind etwas für diejenigen unter euch, die in den Semesterferien gerne ins Ausland möchten, aber nicht das nötige Kleingeld dazu haben! Summer Jobs sind bezahlte Ferienjobs, die häufig an Studenten während den Sommersemesterferien vergeben werden. Besonders in den USA sind Summer Jobs beliebt und verbreitet: dort kannst du im Rahmen von Work and Travel unter anderem als Lifeguard, als Animateur, als Hotelkraft oder auch in einem Souvenirshop arbeiten.

Mehr Infos: >> Summer Jobs

Auslandspraktikum (Work Experience)

Mit einem Auslandspraktikum kannst du quasi weltweit in vielen verschiedenen Berufen bzw. Branchen Arbeitserfahrung sammeln. Neben der wichtigen "Work Experience" gewinnst du auch an Sprachkenntnissen, erhältst einen intensiven Einblick in das Arbeits- und Alltagsleben im Land deiner Wahl und knüpfst internationale Kontakte.

Mehr Infos: >> Auslandspraktikum

Hotelarbeit im Ausland

Bei der Hotelarbeit kannst du branchenspezifische Arbeits- und Auslandserfahrungen in einem Hotel- und/oder Gastronomie-Betrieb sammeln. Dadurch finanzierst du dir nicht nur den Aufenthalt, sondern verbesserst auch noch deine Fremdsprachenkenntnisse. Die Arbeit in der Hotel- und Gastronomiebranche kannst du alternativ auch als Auslandspraktikum machen. Das ist besonders interessant, wenn du z.B. Hotelmanagement studierst. Für die Jobprogramme im Bereich Hotel und Gastronomie solltest du etwa 8 Wochen (oder auch mehr) Zeit haben und zwischen 18 und 35 Jahre alt sein. Beliebte Zielländer für Hotel- und Gastronomie-Jobs sind Frankreich, Spanien, Italien, Portugal und England, es werden aber auch Programme für Australien, die USA und viele südamerikanische Staaten angeboten.

Mehr Infos: >> Hotelarbeit im Ausland

 

Schule & Studium

Schüleraustausch

Auch als Schüler kannst du einen längeren Auslandsaufenthalt erleben. Durch einen Schüleraustausch im Ausland sammelst du wertvolle Erfahrungen und lernst die fremde Kultur und die Mentalität der Menschen hautnah kennen. Die Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse erfolgt ganz automatisch und praktisch nebenbei. Meist dauert ein Schüleraustausch zwischen drei und zwölf Monaten. In dieser Zeit lebst du bei einer Gastfamilie und besuchst im Gastland den Schulunterricht.

Mehr Infos: >> Schüleraustausch

High School Year

Ein High School Year ist ein Schüleraustausch im englischsprachigen Raum. Dabei muss die Aufenthaltsdauer nicht zwangsläufig ein ganzes Jahr betragen. Wenn du zwischen 15 und 18 Jahre alt bist, kannst du einen solchen Auslandsaufenthalt in vielen verschiedenen Ländern absolvieren. So lernst du den Schulalltag in einem anderen Land kennen, verbesserst deine Sprachkenntnisse und förderst deine Selbständigkeit. Und natürlich bringt so ein High School Year auch jede Menge Spaß mit sich.

Mehr Infos: >> High School Year

Summer Sessions (Auslandsstudium auf Probe)

In einer Art Schnupperstudium im Ausland kannst du bei den Summer Sessions ein "Auslandsstudium auf Probe" absolvieren. Dabei verbringst du statt eines oder mehrerer Semester zwischen fünf und zehn Wochen an einer Hochschule im Ausland. Während dieser Zeit belegst du zwei oder drei Kurse aus dem Lehrangebot. Diese Kurse kannst du in der Regel auch an deiner Heimat-Uni anrechnen lassen. Vor allem Hochschulen in den USA und in Kanada bieten diese Summer Sessions an. Hier sind die sogenannten Elite-Universitäten Cambridge, Boston oder Oxfords heißbegehrt. Doch auch in England und anderen europäischen oder asiatischen Ländern werden Summer Sessions immer beliebter.

Mehr Infos: >> Summer Sessions

Auslandssemester

Mit einem Auslandssemester sammelst du Auslandserfahrung und kannst deinen Lebenslauf enorm aufwerten. Gleichzeitig bringst du etwas neue Farbe in den Studienalltag. Vor allem englischsprachige Länder wie die USA, Kanada, Australien oder England sind sehr beliebt für Auslandssemester. Aber auch in ganz Europa, Asien oder sogar in Afrika kannst du einen Teil deines Studiums absolvieren.

Mehr Infos: >> Auslandssemester

Auslandsstudium

Was für ein oder zwei Semester funktioniert, kannst du auch für ein ganzes Studium im Ausland ausdehnen. Ein Auslandsstudium ist eine gute Möglichkeit, deine akademische Bildung mit einem Einblick in eine fremde Kultur und die Erweiterung von Fremdsprachenkenntnissen zu verbinden. Und das macht sich dabei auch noch besonders gut im Lebenslauf, so dass du nicht nur etwas für deine persönliche Reife tust, sondern auch deine Karrierechancen verbesserst.

Mehr Infos: >> Auslandsstudium

 

Sprachen lernen im Ausland

Sprachreise

Wenn du sprachbegeistert bist und deine Sprachkenntnisse erweitern möchtest, ist eine Sprachreise genau das Richtige! Denn eine Sprache lernt man am besten dort, wo sie gesprochen wird! Auf einer Sprachreise bist du von der zu erlernenden Sprache ständig umgeben und kannst so ein hervorragendes Sprachgefühl entwickeln. Außerdem schafft die entspannte Urlaubssituation in Kombination mit den vielen neuen Eindrücken des Ziellandes eine ideale Lernatmosphäre.

Mehr Infos: >> Sprachreise

Schülersprachreise

Du bist Schüler bzw. Schülerin, verbringst deine Ferien gern im Ausland und möchtest dabei die Sprache des Ziellandes intensiv lernen? Dann ist eine Schülersprachreise die richtige Wahl! Während der Reise lebst du in einer Gastfamilie, im Hotel oder in einer Schülerresidenz. Die angebotenen Sprachkurse werden dabei durch ein spannendes Freizeitangebot ergänzt. Schülersprachreisen werden ab zwei Wochen und vor allem für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch angeboten. Du kannst aber auch viele andere Sprachen in vielen anderen Ländern der Welt lernen. An einer Schülersprachreise kannst du teilnehmen wenn du zwischen 8 und 17 Jahre alt bist.

Mehr Infos: >> Schülersprachreise

Sprachenjahr (Langzeit-Sprachkurse)

Ein Sprachenjahr ist im Prinzip die Steigerung der Sprachreise: Während eine Sprachreise meist zwischen 2 und 4 Wochen dauert, verbringst du bei einem Sprachenjahr ca. 12 bis 36 Wochen im Ausland! In dieser Zeit lernst du nicht nur die Sprache ziemlich perfekt, sondern hast auch eine eine tolle Auslandszeit mit tiefen Einblicken in die Lebensart des Gastlandes. Eine weitere Steigerung stellt das „Multi-Language-Year“ dar: Dabei lernst du nicht nur eine, sondern gleich mehrere Sprachen in mehreren Ländern.

Mehr Infos: >> Sprachenjahr

Demi-pair (Au-pair plus Sprachkurse)

Demi-pair ist die Kombination aus einem Sprachschul-Besuch und dem Leben und Arbeiten in einer Gastfamilie im Ausland. In der Gastfamilie bist du hauptsächlich für die Betreuung der Kinder zuständig. Wenn du also gerne Kinder betreust und gleichzeitig deine Fremdsprachenkenntnisse besonders intensiv verbessern möchtest, dann ist Demi-pair genau das Richtige für dich. Demi-pair-Programme findet man vorrangig für Australien und Neuseeland (Demi-pair gilt dort als Au-pair-Ersatz). Die Kombination aus Kinderbetreuung und Sprachunterricht kannst du aber auch in den USA, Frankreich, Spanien und vielen anderen Ländern der Welt machen.

Mehr Infos: >> Demi-pair

Studienjahr (Studieren oder Sprachen lernen)

Unter einem Studienjahr im Ausland kann man verschiedene Arten von Auslandsaufenthalten verstehen. Zum Einen kann es ein einjähriges Studium an einer ausländischen Hochschule sein. Als ein Studienjahr bezeichnet man aber meist auch Langzeitsprachkurse, die mit Wahlfächern, Praktika, Sprachexamen und studienvorbereitenden Inhalten verbunden sind.

Mehr Infos: >> Studienjahr

Sprachkurs im Ausland

Mit einem Sprachkurs im Ausland sammelst du Auslandserfahrung und verbesserst deine Sprachkenntnisse intensiv. Denn: Die im Sprachkurs erlernten Inhalte kannst du in deinem Gastland gleich einsetzen und testen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Fremdsprachenkenntnisse durch einen Sprachkurs aufzubessern. So kannst du durch eine Sprachreise dein Traumland kennenlernen. Oder du machst gleich ein Sprachenjahr und verbringst gleich mehrere Monate im Ausland. Dabei kannst du dir aussuchen, ob du nur eine Sprache erlernst oder deine Fähigkeiten in mehreren Sprachen verbesserst.

Mehr Infos: >> Sprachkurs im Ausland

Homestay (Leben in einer Gastfamilie)

Bei einem Auslandsaufenthalt mit Homestay wohnen vor allem Schüler bzw. Jugendliche im Ausland bei einer Gastfamilie. Eine prima Möglichkeit ganz tief einzutauchen in den Alltag, die Kultur und die Lebensart der Menschen in einem fremden Land. Wohin es geht und wie lange du bleiben möchtest, entscheidest du dabei selbst. Hometays macht man häufig ergänzend zu einem Sprachkurs im Ausland.

Mehr Infos: >> Homestay

Auslandsaufenthalt-Blog NEU: Auslandsaufenthalt-Blog

Der Auslandsaufenthalt-Blog. Unsere Redaktion veröffentlicht hier regelmäßig wertvolle Tipps & spannende Artikel zu verschiedenen Auslandszeiten. Schau doch mal vorbei!

zum Blog

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Auslandszeit-Ebooks
Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?