Stipendium für Schüleraustausch / High School Year

Direkt während der Schule noch in ein anderes Land und in den USA beispielsweise ein Highschooljahr absolvieren – das kostet mich doch sicher ein Vermögen. Den Gedanken haben viele, aber das muss nicht sein. Mit einem Stipendium einer Austauschorganisation, Stiftung oder Firma kannst auch du dir deinen Traum eines Austauschjahres erfüllen:

Alle Stipendien im Überblick:

  1. Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)
  2. Deutscher Fachverband Highschool e.V. (DFH)
  3. Experiment e.V.
  4. AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
  5. Open Door International e.V.
  6. Partnership International e.V.
  7. Stiftung Nordlicht
  8. Kreuzberger Kinderstiftung
  9. Assist
  10. American Institute For Foreign Study Group (AIFS)
  11. Youth for Understanding (YFU)
  12. Regionale Stipendienprogramme
  13. Stipendien privater Organisationen
  14. Auslands-BaföG

1 Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

Das PPP ist ein Programm des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem US-Kongress, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit haben, ein Austauschjahr in den USA zu machen. Gleichzeitig können auch junge Amerikaner ein Auslandsjahr in Deutschland erleben. Dies soll dann zu einem kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern beitragen. Stipendiaten werden hierbei in Gastfamilien untergebracht. Deutsche Schüler können hierdurch, ein Jahr eine amerikanische Highschool besuchen. Der Aufenthalt beginnt jeweils im Sommer.

Das Stipendium umfasst sowohl die Reise- als auch Programmkosten des von erfahrenen Austauschorganisationen begleiteten Aufenthaltes. Neben Schülern im Alter von 15-17 Jahren, die eine Real-, Sekundarschule oder Gymnasium besuchen, können sich auch junge Berufstätige und Auszubildende bis 24 Jahre bewerben, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Bewerbungen sind online über die Homepage des Deutschen Bundestages oder schriftlich an die entsprechende Austauschorganisation möglich.

Weitere Informationen zum PPP und dem Bewerbungsverfahren findest du hier: Parlamentarisches Patenschafts-Programm

2Deutscher Fachverband Highschool e.V. (DFH)

Für das Schuljahr 2020/21 vergibt der DFH 12 Teilstipendien in Höhe von jeweils 5.000,- Euro. Die Gelder müssen nicht zurückgezahlt werden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten besuchen im Schuljahr 2020/21 für ein ganzes oder halbes Schuljahr eine High School und leben als Mitglieder örtlicher Familien.

Die Stipendiaten und Stipendiatinnen können aus dem Angebot ihrer jeweiligen DFH-Organisation ein beliebiges Programm wählen und bezahlen den Programmpreis abzüglich des Stipendienanteils von 5.000,- Euro. Sie nehmen in vollem Umfang an den Programmen teil.

Die DFH-Stipendien wenden sich an Schüler, die aufgrund ihrer schulisch-persönlichen Voraussetzungen für solche Aufenthalte besonders geeignet sind, sich diese aber aus finanziellen Gründen ansonsten nicht leisten könnten.

Neben dem DFH-Stipendienprogramm (Gesamtwert 60.000,- Euro) und unabhängig von diesem werden durch die einzelnen DFH-Mitglieder weitere Stipendien in einem Gesamtwert von ca. 70.000,- Euro vergeben.

Weitere Informationen gibt´s hier:

Deutscher Fachverband Highschool e.V.

3 Experiment e.V.

Unter dem Slogan „The Experiment in international living“ unterstützt die gemeinnützige Austauschorganisation „Experiment e.V.“ auf unterschiedliche Weise die Auslandswünsche junger Menschen. Sie bietet zum einen eigenfinanzierte Stipendienprogramme in Höhe von 60.000 Euro pro Jahr an und vergeben zum anderen in Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen und Institutionen wie dem Deutschen Bundestag weitere Stipendien zur Förderung von Schülerinnen und Schülern im Ausland. Unter anderem werden hierdurch Sonderstipendien für nicht englischsprachige Länder angeboten. Die Voraussetzungen für eine Bewerbung variieren je nach Angebot.

Mehr zu den Stipendien des Experiment-Vereins findest du hier:

Experimente e.V. – Stipendienangebot

4 AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Durch verschiedene Lernprogramme den interkulturellen Austausch fördern und den Teilnehmern helfen, neue Erfahrungen zu machen – das ist das Ziel der internationalen Non-Profit Organisation „AFS“. Deshalb werden jährlich an 30% der Teilnehmer ihrer internen Programme auch Teilstipendien vergeben. Die finanziellen Mittel stammen hierbei von privaten Förderern sowie Stiftungen und Unternehmen, die sowohl öffentlich als auch AFS-intern agieren. Die Auswahl des Stipendienangebots ist bei dem AFS groß. Abhängig von deinem Wohnort, wo du zur Schule gehst oder wo du hingehen möchtest, bieten sich verschiedene Möglichkeiten, deinen Auslandsaufenthalt durch Fördergelder zu finanzieren. Die Vergabebedingungen variieren je nach Angebot.

Oft arbeiten Stiftungen und Kommunen mit den Austauschorganisationen zusammen. Es empfiehlt sich daher außerdem, auch auf den Seiten dieser Partner nach den Stipendien zu schauen, um sich gegebenenfalls direkt zu bewerben.

Ausführliche Informationen mit Übersicht über alle Stipendien findest du unter:

AFS-Stipendien

5 Open Door International e.V.

Ob in die USA, nach Südamerika oder einfach in ein anderes Land deiner Wahl – über den gemeinnützigen Verein „Open Door International e.V.“ hast du die Möglichkeit, aus 5 verschiedenen Förderprogrammen zu wählen. Diese haben immer einen unterschiedlichen Schwerpunkt, je nachdem wo du deinen Auslandsaufenthalt verbringen willst. Unter anderem bietet der Verein für Schülerinnen und Schüler aus Köln ein spezielles Stipendium an. In Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA)“ wird außerdem ein Europa-Stipendium angeboten.

Alle Programme auf einen Blick gibt´s hier:

Open Door International-Stipendien

6 Partnership International e.V.

Der gemeinnützige Verein „Partnership International e.V.“ setzt sich seit Jahrzehnten für mehr Toleranz und Völkerverständigung ein und vergibt pro Jahr mehrere Teilstipendien im Wert von 2.500 Euro für einen Auslandsaufenthalt an engagierte Schülerinnen und Schüler. Dein Zielland kannst du hierbei frei wählen. Grundsätzlich werden durch das Stipendium alle Länder gefördert. Wichtig ist vor allem dein soziales Engagement und weshalb du dich für ein Auslandsjahr begeisterst. Die finanzielle Situation deiner Eltern ist aber auch ein entscheidender Faktor zur Auswahl der Stipendiaten, da finanziell schwache Familien unterstützt werden sollen.

Alle Informationen zu dem Stipendium und dem Bewerbungsverfahren findest du hier:

Partnership International – Stipendium

7 Stiftung Nordlicht

Bei der Stiftung Nordlicht kommt es vor allem auf dein soziales Engagement an. Sie vergibt jährlich 10 Stipendien á 500 Euro an sozial engagierte Schülerinnen und Schüler. Zur Auswahl stehen dir hierbei 10 Programme in 10 verschiedenen Ländern wie Costa Rica, Frankreich oder Neuseeland. Die eindrucksvollste und kreativste Bewerbung wird jedes Jahr zudem noch mit einem Reisekostenschuss von 500 Euro extra belohnt. Die Bewerbung erfolgt direkt über die Nordlicht-Website, die du hier findest:

Nordlicht-Stipendium

8 Kreuzberger Kinderstiftung

Solltest du bereits 15 Jahre alt sein und dich für ein Teilstipendium interessieren, bist du bei der „Kreuzberger Kinderstiftung“ genau richtig. Natürlich solltest du auch noch genügend Motivation für einen Auslandsaufenthalt mitbringen, aber dann steht einer Förderung hier nichts mehr im Wege. Die Stiftung unterstützt Schülerinnen und Schüler in der Real- oder Mittelschule aus ganz Deutschland und übernimmt ein Teil der Kosten, die bei einem Auslandsjahr anfallen. Die Höhe der Förderung ist jedoch abhängig von dem Einkommen deiner Eltern. Für einen Aufenthalt in verschiedenen Ländern übernimmt die Stiftung dann beispielsweise bis zu 50% der finanziellen Belastung. Ausgenommen sind jedoch die beliebten Länder USA, Kanada, Australien und Neuseeland, für die keine Förderung möglich ist.

Mehr Informationen gibt´s unter:

Kreuzberger Kinderstiftung – Stipendium

9 Assist

Um die Schülerschaft an amerikanischen Privatschulen zu erweitern, bietet die Organisation „Assist“ Teil- und Vollzeitstipendien für begabte Schülerinnen und Schüler an. Jungen Menschen der 10. und 11. Klasse eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule wird es hierdurch ermöglicht, eine amerikanische Privatschule für die Dauer eines Schuljahres (also 10 Monate) zu besuchen. Du solltest jedoch zwischen 15-18 Jahre alt (in Ausnahmefällen auch jünger) und sozial engagiert oder sportlich aktiv sein. Auch ein Aufenthalt nach Abschluss des Abiturs ist hier als sogenanntes „post graduate“ -Jahr im Seniorjahrgang der amerikanischen Schulen möglich.

Weitere Informationen gibt es hier:

Assist-Stipendienprogramme

10 American Institute For Foreign Study Group (AIFS)

Über die deutsche Zweigstelle der „American Institute For Foreign Study Group“ finden jährlich rund 5.000 junge Menschen aus dem deutschsprachigen Raum ihren Weg ins Ausland. Die Organisation vergibt jedes Jahr 2 Vollstipendien für einen Auslandaufenthalt an einer US-amerkanischen Highschool – das eine in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fachverband Highschool e.V. und ein Sir Cyril Taylor Vollstipendium.

Letzteres bezieht sich auf einen ein Jahres-Aufenthalt in den USA im Wert von insgesamt 10.400 Euro, die auf einen oder mehrere Stipendiaten aufgeteilt werden. Wichtig ist, dass du hierbei zwischen 15-17 Jahre alt sein musst und insgesamt einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser aufweisen solltest. Auch 5 Jahre Englisch im Unterricht mit einer Note von zuletzt mindestens 2,0 ist Voraussetzung sowie soziales Engagement in Form von Kirche, Sport- oder Jugendgruppe oder Schülerzeitung.

11 Youth for Understanding (YFU)

Internationaler Jugendaustausch durch den gemeinnützigen Verein „Youth for Understanding“ bedeutet auch ein breites Angebot an Stipendien. Hierunter fallen unter anderem auch das ein-Jahres-Stipendium des Dachverbandes „Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA)“ sowie mehrere YFU-Teilstipendien. Diese richten sich eher nach dem Förderbedarf des Einzelnen, als weniger nach den schulischen Leistungen. Zusätzlich arbeitet YFU im Rahmen von Sonderstipendien auch noch mit externen Unternehmen und Stiftungen zusammen, die ebenfalls je nach Wohnort, Zielland oder persönlichen Eigenschaften Fördergelder vergeben.

Oft arbeiten Stiftungen und Kommunen mit den Austauschorganisationen zusammen. Es empfiehlt sich daher außerdem, auch mal auf den Seiten dieser Partner nach den Stipendien zu schauen, um sich gegebenenfalls direkt zu bewerben.

Weitere Informationen findest du hier:

YFU-Stipendien

12 Regionale Stipendienprogramme

Staatliche Behörden einzelner Regionen bieten zudem Förderprogramme für einen Auslandsaufenthalt an.

Hamburg

Das heißt, wenn du beispielsweise in Hamburg auf eine staatliche Schule gehst, kannst du durch eine Förderung der Behörde für Bildung und Sport einen maximalen Zuschuss von 5.000 Euro pro Ganzjahr oder 2.500 Euro pro halben Jahr erhalten. Die Höhe der Summe wird in Abstimmung auf das Bruttogehalt der Eltern festgesetzt und kann bis zum 15. März eines jeden Jahres bei der Behörde direkt beantragt werden.

Weitere Informationen bekommst du hier:

Stipendium Behörde für Bildung und Sport Hamburg

Brandenburg

Auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse stellt im Rahmen ihres Begabtenstipendiums Fördergelder in Höhe von maximal 3.000 Euro pro Auslandsjahr zur Verfügung. Hierzu musst du aber aus den Landkreisen Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark, der Stadt Brandenburg an der Havel oder der Landeshauptstadt Potsdam kommen und gute schulische Leistungen vorweisen sowie die 9. Klasse abgeschlossen haben. Das Haushaltsbruttoeinkommen deiner Eltern darf außerdem 50.000 Euro im Jahr nicht übersteigen. Bis zum 15. September eines jeden Jahres kannst du dich dann für das Folgejahr auf ein Stipendium bewerben

Köln

Speziell für Schülerinnen und Schüler aus Köln bietet der ansäßige Verein „Open Door International e.V.“ ein Teilstipendium für ihre 11 Programmländer wie zum Beispiel Argentien, Costa Rica oder Australien an. Um gefördert zu werden, zählt hier neben deinem Alter – denn du musst zwischen 15-18 Jahre alt sein – auch dein soziales bzw. regionales Engagement und natürlich, dass du auf eine Kölner Schule gehst.

Alle Informationen auf einen Blick findest du hier:

Open Door International-Köln Stipendium

Stipendien privater Organisationen

Zahlreiche private Austauschorganisationen und Unternehmen wie Travel Works, Education First oder Ayusa Intrax bieten zusätzlich noch weitere Voll- und Teilzeitstipendien an, um ein Auslandsjahr in deinem Wunschland zu finanzieren. Die Bewerbungsverfahren und Leistungen variieren je nach Anbieter. Hierdurch kannst du aber auch Fördergelder von mehreren Tausend Euro pro Auslandsaufenthalt erhalten. Einige Unternehmen veranstalten außerdem sogenannte Kreativwettbewerbe, bei denen du zusätzlich zu deiner Bewerbung zum Beispiel ein Video über deine Motivation drehen sollst. Der größere Aufwand kann dann aber unter Umständen mit höheren Fördergeldern entschädigt werden.

14 Auslands-BAföG

Allen Schülern steht es außerdem frei, Auslands-BAföG zu beantragen. Voraussetzung hierfür ist, dass du deinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hast und nach deinem Auslandsjahr deine Ausbildung weiter fortführst. Dann ist ein Aufenthalt von einem Schulhalbjahr bis einem Schuljahr ab der 10. oder 11. Klasse (je nach Ablegen des Abiturs nach der 12. oder 13. Klasse) möglich.

Die wichtigsten Informationen zum Auslands-BaföG findest du hier:

Auslandsjahr.org – Allgemeine Informationen Auslands-BaföG

Auslands-BaföG.de – BaföG Schüleraustausch

Für Auslandsaufenthalte in den USA ist das Studierendenwerk Hamburg zuständig, für die Länder Irland und Großbritannien die Ausbildungs- und Auslandsförderung der Landeshauptstadt Hannover.

Mehr Informationen dazu gibt´s hier:

USA: Studierendenwerk Hamburg

Irland und Großbritannien: Ausbildungs- und Auslandsförderung Hannover

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Auslandsaufenthalt.org ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Auslands-KV im Vergleich

Finde hier die passende Versicherung mit dem
Versicherungsvergleichs-Rechner
für langfristige Auslandsaufenthalte!

Auslandszeit-Ebooks
Kreditkartenvergleich

FIND YOUR TRIP!

  1. Must-haves
Welcher Auslandszeit-Typ bist du?

Umfrage

Wann möchtest du einen Auslandsaufenthalt machen?